Sanierung einer Stadtvilla in Bremen

In Bremen beeindruckt die belebte Straße „Außer der Schleifmühle“ mit historischen Baudenkmälern und herrschaftlichen Gebäuden, darunter auch eine spätklassizistische Villa mit prächtigem Fries und Stuckelementen. Bei der Sanierung im Außen- und Innenbereich kam eine Auswahl von Herbol-Produkten zum Einsatz.

Das ehemalige großbürgerliche Wohnhaus wurde um 1880 durch den Architekten Eduard Gildemeister erbaut. Mit der Fassadensanierung des heutigen Firmensitzes wurde der Malerbetrieb AF Raum-Design aus Worpswede beauftragt. Man entschied sich für die Profi-Produkte von Herbol – auch mit Blick auf die Anforderungen des Denkmalschutzes. Die Fassade des dreigeschossigen Baus war durch Abgase und Schmutz der stark befahrenen Straße verunreinigt. Zunächst wurde die fast 1.200 Quadratmeter große Fläche gründlich gereinigt. Für die sichere und zuverlässige Entfernung des Algenbefalls wurde der gebrauchsfertig eingestellte Herbol Fassaden Reiniger* satt und gleichmäßig aufgetragen. Das wasserverdünnbare Spezial-Reinigungsmittel sorgte für die gewünschte saubere Untergrundbeschaffenheit.

 

Dann kam Herbol Gel Haftgrund LF zum Einsatz. „Dank Gel Haftgrund haben wir die Fassade sehr gut in den Griff bekommen und konnten sie perfekt auf den Anstrich vorbereiten“, sagt Malermeister Axel Faubel. Die gelartige Spezialgrundierung verfestigt den Untergrund und bildet eine optimale Haftbrücke für die Folgebeschichtung. Für diese empfahl Herbol-Verkaufsberater Andreas Gieseke das bewährte Herboflex-System. „Aufgrund der elastischen Altbeschichtung fiel die Wahl auf das hochelastische Herbol Herboflex Finish Matt im Farbton Weiß“, erklärt er. Die seidenmatte Fassadenfarbe überzeugt durch hohe Witterungsbeständigkeit und Verschmutzungsunempfindlichkeit. Die Verarbeitung erfolgte mit der Rolle, lediglich die Stuckelemente wurden mit dem Airlessgerät gespritzt, um auch bei den kleinteiligen Verzierungen ein gleichmäßiges Ergebnis zu erhalten.

 

Auch die 55 Fenster der Villa wurden saniert. Die verwitterten Holzrahmen wurden im Außen- und Innenbereich gereinigt, geschliffen und mit Herbol Offenporig Pro-Décor im Farbton Teak gestrichen. Ebenso wurden die Türen im Innenbereich beschichtet. Die wirtschaftliche Ein-Topf-Holzlasur bietet durch eine spezielle Bindemittel-Kombination einen hochwirksamen 2-Phasen-UV-Schutz und dient der langfristigen Erhaltung des authentischen Flairs des Hauses. Das Malerteam war von der leichten und ansatzfreien Verarbeitung begeistert.

Die Wände im Innenbereich wiesen deutliche Gebrauchsspuren auf und wurden mit Herbol
Classic Innenweiss Color gestrichen. Die hochwertige Renovierungsfarbe ist mit ihrem guten Deckvermögen und der sehr leichten Verarbeitung auch auf Altanstrichen die richtige Wahl. Sie taucht die Wände
der herrschaftlichen Räume mit ihren historischen Böden, Fenstern, Türen und dem prunkvollen
Geländer im Treppenhaus in ein strahlendes Weiß.

Die Sanierung verlief für alle Beteiligten – das Team um Alex Faubel, Andreas Gieseke und auch die Auftraggeber – zur vollsten Zufriedenheit. Das Ergebnis überzeugt: Die Villa bringt im neuen Herboflex-Gewand und mit aufgefrischtem Innenbereich die Pracht vergangener Zeiten in die Gegenwart.

 
 
 

Diese Website benutzt Google Analytics, einen Webanalysedienst der Google Inc. („Google“). Google Analytics verwendet sog. „Cookies“, Textdateien, die auf Ihrem Computer gespeichert werden und die eine Analyse der Benutzung der Website durch Sie ermöglichen. Sie können die Speicherung der Cookies durch eine entsprechende Einstellung Ihrer Browser-Software verhindern. Mehr dazu erfahren Sie hier: Google-Analytics-Information

Diese Meldung nicht mehr anzeigen